Buch mit Geheimfach

Posted on

Eine schöne Filmrequisite für einen Krimi ist das Buch mit dem Geheimfach.

1. Vorbereitungen

  • ein altes, dickes Buch, das du nicht mehr benötigst (am besten Hardcover, meines hatte 550 Seiten)
  • Holzleim
  • Cutter
  • Lineal
  • Taschentuch
So sieht die fertige Filmrequisite aus

2. Vorgehensweise

1. Blättere die ersten 50-60 Seiten vor. Mit dem Lineal zeichnest du die gewünschte Größe des Innenteils auf die erste Seite, welche nach den 50-60 vorgeblätterten Seiten folgt. Am besten lässt du links und rechts jeweils 2 cm Rand, oben und unten sollten es jeweils ca. 3 cm sein.

2. Es ist richtig anstrengend: mit dem Cutter kannst du immer ca. 30-50 Seiten herausschneiden. Die jeweils letzte herausgeschnittene Seite nimmst du als Schablone für die weiteren. Je nach Buchdicke würde ich solange schneiden, bis dein Geheimfach ca. 3 – 4 cm tief ist. Die letzten ca. 50 Seiten werden nicht beschnitten.

3. Mit dem Taschentuch verteilst du den Holzleim über die Innenfläche deines Geheimfachs. Es darf kein anderer Leim sein, da dieser die Seiten beschädigen könnte. Der Holzleim sorgt dafür, dass die Seiten nicht mehr aufblättern und schön zusammenhalten. Die letzte beschnittene Seite beklebst du auf der Unterseite. An dieser klebt die erste unbeschnittene Seite fest, sozusagen als Boden für das Geheimfach.

4. Lege einige andere schwere Bücher auf dein Geheim-Buch, damit sich die Seiten nicht wellen. Nach 24 Stunden Trocknungsdauer sollte dein Geheimversteck ‚fertig‘ sein.