Dynamitstange

Posted on

Dynamitstangen kennt man vor allem aus Westerfilmen. Aber auch im modernen Krimi kannst du diese Requisite einsetzen, z.B. für den Erpresser, der die Stadt vernichten will. Eine Dynamitstange wirkt auf den ersten Blick eher witzig als bedrohlich. Falls du also einen waffenfreien Krimi drehen möchtest, ist so eine Dynamitstange die ideale Requisite.

Du brauchst dazu:

  • Die stabile Innenrolle einer Mikrowellen- oder Alufolie
  • zwei Nespresso Kaffeekapseln oder ähnliches
  • 30cm lange Wollschnur
  • Cutter, evtl. Klebstoff oder Isolierband
  • rotes Klebepapier (Din A4) aus dem Schreibwarenladen oder dicke, rote Farbe

1. Kaffeekapseln vorbereiten

Die Kaffeekapseln schneidest du mit einem Cutter vorsichtig am Rand auf, so dass du den Kaffee entfernen kannst. Anschließend spülst du die Kapseln aus. Sie ergeben später die Enden der Dynamitstange.

2. Zündschnur

In den Boden von einer Kapsel schneidest du ein schmales Loch. Durch dieses ziehst du die Wollschnur. Auf der Außenseite der Kapsel machst du einen oder mehrere Knoten, so dass die Schnur nicht durch das Loch rutschen kann. Anschließend setzt zu die beiden Kapseln auf die Rolle. Falls sie nicht durch bloßes Aufstecken heben (ist vom Durchmesser der Rolle abhängig), befestige sie mit etwas Isolierband oder Klebstoff an der Rolle.

3. Der Dynamitstange den richtigen Look geben

Als Letztes beklebst oder bemalst du deine Dynamitstange. In den Westernfilmen sind diese normalerweise rot oder orange. Ich habe ein rotes klebbares Papier genommen. Ersatzweise gehen natürlich auch (Wasser)Farben. Die Oberfläche darf ruhig etwas rau und ungleichmäßig aussehen.